Tagung "Forte cultura" auf der Festung Hohensalzburg Foto: LMZ/Neumayr/MMV 25.06.2013 Dr. Hartmut Röder, Dr. Kerstin Löw, Mag. Maximilian Brunner, Agmieszka Zurawstu-Tatala und Mag. Ermanuel Präauer

Die VIA IMPERIALIS stellte kürzlich ihr neues Konzept im Rahmen eines europäischen Network-Meetings zum Thema Kulturrouten auf der Festung Hohensalzburg vor. Das Treffen wurde von Forte Cultura initiiert, einer neuentstehenden europäischen Kulturroute, die Festungsanlagen und befestigte Städte in Zentraleuropa zusammenfasst. Neben der Konzeptpräsentation wurden bei diesem Treffen zudem mögliche Kooperationsmöglichkeiten der beiden Institutionen besprochen.  VIA IMPERIALIS Vize-Präsident Ulrich Graf Goess-Enzenberg und Geschäftsführer Mag. Emanuel Präauer zogen nach dem 2tägigen Meeting zufrieden Bilanz: „Wir werden mit der Forte Cultura eng zusammenarbeiten und entsprechende Synergien in der Vermarktung unserer Mitglieder nutzen“, zeigt sich Präauer von dem Potential der künftigen Kooperation überzeugt.

Tagung auf der Festung Hohensalzburg Foto: LMZ/Neumayr/MMV 25.06.2013
v.l.: Dr. Hartmut Röder, Dr. Kerstin Löw, Mag. Maximilian Brunner, Agmieszka Zurawstu-Tatala und Mag. Emanuel Präauer